Musikservice

Das Internet ist eine sehr gute Möglichkeit seine Musik zu präsentieren. Unser Musikservice Top-Musik.de bietet euch die Möglichkeit eure mp3 s hochzuladen und zum Download frei zu geben.

Die Songtexte und Liedtexte könnt Ihr ebenfalls veröffentlichen. Unser Musikservice bietet Musikern wie Sänger, Instrumentalisten, Bands oder Einzelinterpreten, Songwriter, Texter, Liedermacher die Werke einzusenden.

Nach Begutachtung der CD, DVD oder Musikcassette werden wir entscheiden ob wir euch in vollem Umfang fördern. Die kostenlose Förderung beinhaltet Produktion einer CD in unserem Tonstudio sowie Vermarktung durch verschiedene Labels und Musikproduzenten.

Der komplete Service auf Top-Musik.de ist kostenlos. Auch über das Urheberrecht geben wir gerne Tipps. Besonders fragen uns Musiker immer wieder wie und wann ihre Komposition und Songtexte geschützt werden können.

Das Musikbusiness ist kompliziert und deshalb haben wir uns zur Aufgabe genacht Musikern zu helfen und als Sponsor mit der Musik- und Kulturinitiarive Südbayern aufzutreten.
Wir selbst haben kein Musikgeschäft und arbeiten nur auf freiwilliger Basis und kostenfrei.

 

Unser Musikteam umfasst zur Zeit 23 freiwille Mitarbeiter die selbst Musik produziert haben, Musiker sind oder einschlägige Erfahrungen im Musikgeschäft haben.

Nutzt unseren Musikservice. Schreibt uns an service ( at ) top-musik.de und schildert eure Wünsche. Wir beantworten alle Fragen innerhalb 24 Stunden. Stürzt euch nicht in überdimensionale Kosten für eure Werbung. Wir helfen euch bei der gezielten Werbung und zur Veröffentlichung eurer CD-Produktion und versuchen eure Musik bekannt zu machen.

Wir wünschen euch viel Erfolg als Künstler, Musiker, Musikmacher, Liedermacher, Songwriter, Band, Bandmitglied, Produzent.
Fall ihr Lust habt unser Musiklexikon zu besuchen, dann schaut bei www.musikregister.de vorbei.

 

Wichtige Musik Tipps:

 

Rühre stetig die Werbetrommel:

Wenn du auch der größte Songschreiber oder sensationellste Sänger der Welt bist wird dich niemand kennen falls du keine Werbung organisierst. Arbeite ständig daran. Setze ein echtes Karriereziel.

Dabei solltest du einige Dinge beachten:
Sorge für das richtige Material für deine Promotions das den Industriestandards entsprich. Der Umfang sollte mindestens sein: Biografie, Fotos, Presseberichte, Fakten, Demo-CD (2-6 deiner besten Songs), Songliste, Songtexte und deine Kontaktinformationen mit Copyright-Vermerk.

Gute Fotos und Demos kosten zwar Geld sind aber heutzutage eine Grundvoraussetzung auch von Managern, Produzenten, Plattenfirmen, Musikverlage, Veranstaltern und Medienvertretern akzeptiert zu werden.

Alte verrauschte Demokassetten, schlechte Fotos und Informationen in Form von Fotokopien sind eine schlechte Grundvoraussetzungen und landen sehr oft vorab im Müll ohne auch begutachtet zu werden. Du musst ja nicht gleich in den Charts oder auf der Hit-Parade landen.

Erstelle eine Mailing-Liste, trage alle Fakten und Kontaktdaten ein und aktualisiere diese ständig.

 

Verkaufe deine Werbemittel an Fans:

T-Shirts, Kappen, Demos, Aufkleber, Schlüsselanhänger, Poster, Bilder, Feuerzeuge, Streichhölzer, falsche Tattoos, personalisierte Gitarrenblättchen und Trommelstöcke – alles lässt sich günstig bedrucken. So macht ihrWerbung mit geringen Kosten.

 

Handicap:

Es gibt viele Möchte-gern-Musiker und dies macht es schwer auf sich aufmerksam zu machen. Auch ist der Markt von mittelmäßigem Material überschwemmt was auch den Plattenfirmen die richtige Entscheidungen und Auswahl für ihr zukünftiges Musikbusiness erschwert. Deshalb ist es besonders wichtig sich mit professionellem Material und Außergewöhnlichkeit zu präsentieren. Besser ist es sich etwas überheblich darzustellen und nicht als bettelnder Hobbymusiker zu wirken. Also solltest du Selbstvertrauen haben, ein gesundes Ego ausstrahlen aber nicht egozentrisch wirken. Sehr wichtig ist die Kontaktaufnahme mit den Medien wie Radio, Fernsehen, Musikzeitschriften, Zeitungen und das Internet. Pflege diese Kontakte und suche immer wieder nach neuen Möglichkeiten durch die Medien auf sich aufmerksam zu machen.

Jedes Mal, wenn du einen neuen Song schreibst, mit der Band probst, an deinen Musikinstrumente übst oder die Werbetrommel rührst bringt dich ein Stück weiter. Dabei kann es natürlich auch zu Rückschlägen kommen und deshalb gilt auch hier der Spruch: „Gib nie auf“! Arbeite daran, sammle deine eigenen Erfahrungen und übe dich in allen Dingen.